vdc | vöslauer design challenge | discrete aggregation

with fabian partoll

site: -- | type: competition | year: 2020| status: completed

 

 

Concept:


die vöslauer mehrweg tragekiste ist von haus aus schon ein sehr funktionales
objekt. das inspirierte uns dazu die schon vorhandene idee zu
erweitern und größer zu denken. wird haben dazu zwei einfach verbindungselemente entworfen, die uns dann die möglichkeit eröffnen, die
kiste in unterschiedliche gestalten zu formen.
egal ob als sitzelemente, kunst skulpturen, food trucks, bushaltestellen
oder auch als schanigarten bzw pavilion im grünen. durch die einfachen
verbindungselemente
die die aus holz oder auch recyceltem plastik
welcher 3d-gedruckt wird bestehen, können sie einfach und schnell in
den unterschiedlichsten variationen aufgebaut und auch wieder abgebaut werden.

sämtliche arrangierten boxen werden mit pflanzen versehen um eine natürliche kühlung der umgebung zu ermöglichen.
unendliche möglichkeiten eröffnen sich der vöslauer mehrzweck kiste.
die betonung
liegt hier eindeutig auf MEHR.

aggregation & connection method

Pflanzen dienen als Kühlelemente

Verbinungselement 01


eine einfache klemmverbindung die aus einem gefrästen
hartholz oder 3d gedrucktem recyceltem plastik
gefertigt wird und mit schrauben verbunden ist.

Verbinungselement 02


besteht aus einer einfachen holzplatte oder
recyceltem plastik. die dann mittels schrauben
verbunden werden. dieses element ermöglicht
es die kiste um 90 zu drehen

product scale S,M,L,XL

S

hocker

bar - DJ - pult

M

tribüne

park - sitzlandschaft

L

bushaltestelle

kiosk - foodtruck

XL

kunstintervetion

kunstintervention

architectural operation method for a "schanigarten"

parkplatz für "schanigarten"

"klassischer schanigarten"

schanigarten mit vöslauerelementen

© 2020 | jan niklas schöpf